PROJEKTDETAIL

Bauherr:Freistaat Sachsen, vertreten durch SIB Leipzig II

Kategorie: ,

Leistung: Tragwerksplanung LP 2-6, 8, Thermische Bauphysik

Aula und Kirche in einem Raum

Die Erwartungen an den Neubau des Unicampus in Leipzigs Innenstadt waren groß. Galt es doch mit baulichen Mitteln an die aus politischen Gründen 1968 an gleicher Stelle gesprengte Universitätskirche zu erinnern. Auch die gewünschte Nutzung als Veranstaltungssaal und Sakralbau setzte hohe Ansprüche an das Planungsteam.

Errichtet wurde das neue Hauptgebäude, ein zugehöriger Hörsaal und das Paulinum, Aula und Kirche. Äußerlich an eine Kirche erinnernd, befindet sich im Erdgeschoss des Paulinums der 20 Meter hohe Veranstaltungssaal. Dieser ist mit sechs Obergeschossen überbaut, das Gebäude erreicht hierbei eine Gesamthöhe von 55 Metern. Um beiden Nutzungen gerecht zu werden ist der Saal im Erdgeschoss in Form einer dreischiffigen Kirche gestaltet, jedoch wurden drei Stützenpaare als hängende Säulen ausgebildet, um angemessene Sichtbeziehungen zu schaffen.

Aufgabe der Tragwerksplanung war es trotz des Wegfalls dieser zentralen Stützen eine ausgewogene Tragkonstruktion zu entwerfen. Dies wurde letztendlich mit einer Mischkonstruktion aus Stahlbetonwandscheiben und Unterzügen aus Spannbeton gelöst.

  • Architekten: Erick van Egeraat Architektur; Rotterdam, Moskau, Prag, Budapest
  • Planungszeitraum:
    • Rohbau 2005 - 2009
    • Ausbau 2010 - 2014
  • Baukosten: 117 Mio. Euro