PROJEKTDETAIL

Bauherr:Landesamt für Straßenbau und Verkehr

Kategorie: ,

Leistung: Statische Prüfung

ausbalanciert

Der Leipziger Südraum wandelt sich vom Bergbaurevier in eine Seenlandschaft mit Erholungs- und Freizeitsportcharakter. Die neue Brücke ist das Bindeglied zwischen Cospudener und Markkleeberger See.

Die architektonischen Vorgaben waren für den Ingenieur spannend: ein schiefstehender, abgespannter Pylon mit einer gefächerten, einhüftigen Schrägseilabspannung und einem sehr schlanken Fahrbahnträger in Verbundkonstruktion.

  • Planungszeitraum: 2016 - 2017
  • Baukosten: 5 Mio. Euro